Gößl

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Datei:Goessl.JPG
Blick auf Gößl, Bildmitte die Gößler Wand, links der Grundlsee, rechts der Toplitzsee
Gößl mit der Gößler Wand

Gößl ist ein Ortsteil der Gemeinde Grundlsee im Ausseerland im steirischen Salzkammergut im Bezirk Liezen .

Geografie

Dieser Ortsteil hat eine Fläche von sechs Quadratkilometern und zählt 335 Einwohner (Stand 1. Jänner 2018). Am Ostufer des Grundlsees auf 720 m ü. A. gelegen, erheben sich im Nordosten die Berge des Toten Gebirges. Unmittelbar im Norden des Ortsgebiets ragt die Gößler Wand in die Höhe.

Nachbarortsteile sind im Nordwesten Schachen und im Südwesten Wienern.

Gewässer

Der Toplitzbach, der von Nordosten kommend durch den Ortsteil fließt, entwässert den Toplitzsee und mündet in den Grundlsee. Weitere Wildbäche im Ortsteil sind der Stimitzbach, der Bergbach und der Lackenkogelbach.

Wirtschaft

Gößl lebt von der Landwirtschaft und dem Fremdenverkehr.

Fremdenverkehr

Mit der Entdeckung der Sommerfrische im Salzkammergut wurde auch dieser entlegene Winkel im Ausseerland entdeckt. In der Mühle am Stimitzbach war der Wiener Maler Johann Matthias Ranftl mehrfach auf Erholung. Der Großindustrielle Konrad Mautner besaß eine Villa in Gößl, in der er seinen volkskundlichen Studien nachging. An ihn erinnert heute der Konrad-Mautner-Weg, der von Gößl zum Toplitzsee führt.

Besonderheiten

Die Dorfkirche Gößl, die in Privatbesitz ist, und der Dorfrichter von Gößl zählen zu den Besonderheiten dieses Ortsteils.

Erreichbarkeit

Über den Grundlsee, Linienschiffsverbindung im Sommer, mit dem Auto oder Fahrrad über eine Straße oder einen Fahrradweg entlang des Nordufers.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Bildergalerie

weitere Bilder

  • Gößl – Sammlung von weiteren Bildern, Videos und Audiodateien bei Ennstalwiki

Quellen

Weblinks