Franz Menneweger

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Franz Menneweger, der Walchn-Franz (* August 1947) engagiert sich seit vielen Jahrzehnten in der Kommunalpolitik.

Leben

Mit der Sozialdemokratie eng verbunden, war er in der ehemaligen Gemeinde St. Nikolai Gemeinderat und Gemeindekassier. Er wurde auch in die Verantwortung der neuen Gemeinde Sölk gewählt. Franz Menneweger ist auch umtriebiger Obmann des Pensionistenverbandes Stein an der Enns. In seine Ära fallen erfolgreiche Großveranstaltungen, die unter anderem die Errichtung eines Vereinsheimes ermöglichten.

In der SPÖ gilt er als verdientes „Urgestein“ und deshalb waren auch Bundesrat Mario Lindner, Regionalgeschäftsführer Adrian Zauner, der Bezirksvorsitzende des Pensionistenverbandes, Eckhart Erlinger, die Funktionäre des Ortsverbandes Werner Koller und Herbert Grundner sowie Josef Gries ebner aus Pruggern zur Gratulation zum 70er im August 2017 gekommen. Gegen Abend wurde die Feier leider durch den plötzlichen Tod von Robert Perner überschattet. Er hatte es sich nicht nehmen lassen beim Geburtstag seines Freundes dabei zu sein.

Quelle