Ferdinand Schaller

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Oberlehrer Ferdinand Schaller (* 13. September 1875 in Traunkirchen, , † 14. Februar 1921 am Hallstätter Gletscher) war wie sein Vater, Lukas, Lehrer und kam beim Dachsteinunglück 1921 ums Leben.

Leben

Ferdinand Schaller war in der Volksschule Roith in der Gemeinde Ebensee am Traunsee als Lehrer tätig. Als guter Violinspieler trat er bei Orchestervereinigungen in Gmunden, Bad Ischl und Ebensee auf. Er war fasziniert vom Ebenseer Krippenbrauchtum und begann Ebenseer Krippenlieder zu sammeln.

Bei einer Bergtour im Februar 1921 kam er, zusammen mit seinem Bruder Lukas und fünf weiteren Ebenseern, in einem Schneesturm ums Leben.

Alljährlich treffen sich die Ebenseer Sternsinger an seinem Grab und singen ein Lied aus einer unvergessen gebliebenen Krippenliedersammlung.

Quelle

  • google books Volksmusik in Oberösterreich, Arnold Blöchl, Melodiarum, Verlag Böhlau Wien, 2000, ISBN 3-205-99123-0