FIS Alpine Ski WM 2013 Schladming Teambewerb

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der FIS Alpine Ski WM 2013 Schladming Teambewerb fand am 12. Februar 2013 auf der Planai statt.

Geschichte

Zum ersten Mal wurde 2005 bei der WM in Bormio ein Teambewerb gefahren. Den Titel sicherte sich damals Deutschland. 2007 in Aare holte sich Österreich seinen bislang einzigen Triumph. Titelverteidiger im heutigen Teambewerb ist Frankreich. Silber ging 2011 in Garmisch-Partenkirchen an Österreich, die Bronzemedaille sicherte sich Schweden.

Der Modus

Wie in einem Parallel-Event mit Riesenslalom-Toren wird in K.o.-Duellen gefahren. Pro Nation treten in jeder Runde je zwei Damen und Herren an. Der Gewinner oder die Gewinnerin jedes Laufes erhält einen Punkt für seine bzw. ihre Nation. Steht es nach vier Läufen unentschieden, werden die besten Individual-Zeiten einer Dame und eines Herren pro Nation addiert.

Im Achtelfinale hat Österreich als einzige Nation ein Freilos und steht bereits fix im Viertelfinale. Die Auslosung im Überblick: Slowenien - Norwegen
Deutschland - Kroatien
Frankreich - Slowakei
USA - Liechtenstein
Schweden - Finnland
Schweiz - Kanada
Italien - Tschechien
Freilos für Österreich

Das Rennen

Österreichs Team geht in den Teamwettbewerb am Faschingsdienstag als klarer Favorit ins Medaillenrennen. Das ÖSV-Sextett Marcel Hirscher, Marcel Mathis, Philipp Schörghofer, Michaela Kirchgasser, Carmen Thalmann und Nicole Hosp soll heute die erste Goldmedaille bei der Heim-WM holen.

Einige prominente Läufer verzichten heute auf einen Start: Doppel-Weltmeister Ted Ligety, Super-G-Weltmeisterin Tina Maze, Abfahrts-Sieger Aksel Lund Svindal, Ivica Kostelic und Julia Mancuso fehlen ihren Teams im Kampf um Gold, Silber und Bronze.

Erster Durchgang

Eröffnet wird der Teambewerb mit dem Duell Slowenien - Norwegen.
Ana Drev (SLO) unterliegt Mona Loseth (NOR): +0,47 sec Rückstand.
Zan Kranjec (SLO) ist schneller als Henrik Kristoffersen (NOR): 1:1 im Nationenduell.
Ana Bucik (SLO) schlägt Nina Loseth (NOR): 2:1 für Slowenien.
Leif Kristian Haugen (NOR) ist Sieger im Duell mit Miha Kuerner (SLO): Der Norweger stellt damit auf 2:2. Wegen der schnelleren Zeit steigt jedoch Slowenien in die nächste Runde auf. Gegner im Viertelfinale ist Österreich.

Deutschland - Kroatien
Lena Dürr (GER) - Sofija Novosolic (CRO) 0:1
Fritz Dopfer (GER) - Dalibor Samsal (CRO) 1:1
Maria Höfl-Riesch (GER) - Sasa Trsinski (CRO) 2:1
Felix Neureuther (GER) - Filip Zubcic (CRO) 3:1

Zubcic kommt zu Sturz und rutscht in die Spur von Neureuther und bringt den Deutschen zu Fall. Deutschland ist mit dem Score von 3:1 weiter.

Frankreich - Slowakei
Tessa Worley (FRA) - Veronika Velvez Zuzulova (SVK) 1:0
Thomas Mermillod Blondin (FRA) - Matej Falat (SVK) 2:0
Anemone Marmottan (FRA) - Petra Vlhova (SVK) 3:0
Steve Missillier (FRA) - Adam Zampa (SVK) 4:0

USA - Liechtenstein
Stacey Cook (USA) - Marina Nigg (LIE) 0:1
Tim Jitloff (USA) - Simon Heeb (LIE) 1:2 (beide Läufer zeitgleich)
Laurenne Ross (USA) - Anna-Laura Bühler (LIE) 2:2
David Chodounsky (USA) - Marco Pfiffner (LIE) 3:2

Knapp aber doch setzen sich die USA mit 3:2 durch und stehen im Viertelfinale.

Schweden - Finnland
Frida Hansdotter (SWE) - Tanja Poutiainen (FIN) 0:1
Mattias Hargin (SWE) - Marcus Sandell (FIN) 1:1
Maria Pietilae-Holmner (SWE) - Merle Soppela (FIN) 2:1
Andre Myrer (SWE) - Emeli Pirinen (FIN) 3:1

Eine klare Angelegenheit für Schweden.

Schweiz - Kanada
Wendy Holdener (SUI) - Marie-Michele Gagnon (CAN) 1:0
Markus Vogel (SUI) - Michael Janyk (CAN) 1:1
Rahel Kopp (SUI) - Erin Mielzynski (CAN) 1:2
Gino Caviezel (SUI) - Phillip Brown (CAN) 1:3

Die Schweiz ist damit früh gescheitert, Kanada steht im Viertelfinale.

Italien - Tschechien
Chiara Costazza (ITA) - Katerina Paulathova (CZE) 0:1
Davide Simoncelli (ITA) - Ondrej Berndt (CZE) 0:2
Elena Curtoni (ITA) - Martina Dubovska (CZE) 1:2
Roberto Nani (ITA) - Filip Trejbal (CZE) 1:3

Die erste große Überraschung: Tschechien steht mit einem 3:1 im Viertelfinale.

Österreich - Slowenien Carmen Thalmann (AUT) - Ana Drev (SLO) 0:1
Marcel Hirscher (AUT) - Zan Kranjec (SLO) 1:1
Michaela Kirchgasser (AUT) - Ana Bucik (SLO) 2:1
Philipp Schörghofer (AUT) - Misel Zerak (SLO) 3:1

Die Pflicht ist erfüllt: Österreich steht nach einem klaren Sieg gegen Slowenien im Halbfinale. Eine Medaille liegt damit in Griffweite.

Die nächsten Favoriten kämpfen um das Semifinale: Deutschland trifft auf Frankreich. Der Sieger dieses Duells trifft auf Österreich.
Deutschland - Frankreich
Lena Dürr (GER) - Anemone Marmottan (FRA) 0:1
Felix Neureuther (GER) - Thomas Mermillod Blondin (FRA) 1:1
Maria Höfl-Riesch (GER) - Tessa Worley (FRA) 1:2
Fritz Dopfer (GER) - Steve Missillier (FRA) 2:2

Hochspannung in diesem Duell: Deutschland rettet sich trotz eines 2:2-Remis dank der schnelleren Zeit in das Semifinale.

Kanada - Tschechien
Erin Mielzynski (CAN) - Katerina Paulathova (CZE) 1:0
Philipp Brown (CAN) - Ondrej Berndt (CZE) 2:0
Marie-Michele Gagnon (CAN) - Martina Dubovska (CZE) 2:1
Michael Janyk (CAN) - Filip Trejbal (CZE) 2:2

Kanada qualifiziert sich dank der schnelleren Rennzeit als letztes Team für das Semifinale.

Halbfinale

Österreich, Deutschland, Schweden und Kanada kommen ins Halbfinale. Der Journalist der swiki:Salzburger Nachrichten, dessen Live-Ticker hier auszugsweise eingeblendet wird, meldet vor Beginn des Halbfinales: ..."Schladming wird Cordoba": Das ewig junge Duell mit dem Erzrivalen Deutschland wartet auf das ÖSV-Team im Semifinale. "Es wird ein harter Kampf", sagt Herren-Cheftrainer Matthias Berthold...

Österreich - Deutschland
Nicole Hosp (AUT) - Lena Dürr (GER) 1:0
Marcel Hirscher (AUT) - Fritz Dopfer (GER) 2:0
Michaela Kirchgasser (AUT) - Maria Höfl-Riesch (GER) 3:0
Philipp Schörghofer (AUT) - Felix Neureuther (GER) 4:0

Finale, Finale! Österreich hat es geschafft und steht mit einem 4:0 im Endlauf. Gegner dort ist Schweden oder Kanada. Das ÖSV-Team hat damit zumindest die Silbermedaille sicher.

Schweden - Kanada
Frida Hansdotter (SWE) - Brittany Phelan (CAN) 1:0
Mattias Hargin (SWE) - Michael Janyk (CAN) 1:1
Maria Pietilae-Holmner (SWE) - Erin Mielzynski (CAN) 2:1
Andre Myrer (SWE) - Phillip Brown (CAN) 3:1

Finale

Das Finale heißt somit Österreich gegen Schweden. Im Kampf um Bronze trifft Deutschland auf Kanada. Vor dem großen Finale Österreich - Schweden wird noch der Bronzemedaillengewinner ermittelt. Im Duell um Platz 3 treffen Deutschland und Kanada aufeinander. Das DSV-Team ist dabei klarer Favorit.

Um Bronze

Deutschland - Kanada
Lena Dürr (GER) - Brittany Phelan (CAN) 1:0
Felix Neureuther (GER) - Michael Janyk (CAN) 1:1
Maria Höfl-Riesch (GER) - Erin Mielzynski (CAN) 1:2
Fritz Dopfer (GER) - Phillip Brown (CAN) 2:2

Ein Hundertselkrimi im Kampf um Bronze: Wegen der besseren Einzelzeit darf Deutschland über eine Medaille jubeln. Maria Höfl-Riesch gewinnt damit in Schladming bereits zum dritten Mal Edelmetall.

Silber und Gold

Österreich - Schweden Nicole Hosp (AUT) - Maria Pietilae-Holmner (SWE) 1:0 Marcel Hirscher (AUT) - Mattias Hargin (SWE) 2:0 Michaela Kirchgasser (AUT) - Frida Hansdotter (SWE) 3:0 Philipp Schörghofer (AUT) - Andre Myrer (SWE) 4:0

Gold für Österreich!

Marcel Hirscher, Philipp Schörghofer, Michaela Kirchgasser, Nicole Hosp, Carmen Thalmann und Ersatzfahrer Marcel Mathis holen für Österreich den Sieg.

Das Ergebnis

Ergebnisliste des Teambewerbs

Platz Land Starter
1 Österreich HOSP Nicole (Fischer), KIRCHGASSER Michaela (Atomic), THALMANN Carmen (Head), HIRSCHER Marcel (Atomic), MATHIS Marcel (Head), SCHÖRGHOFER Philipp (Fischer)
2 Schweden EKLUND Nathalie (Rossignol), HANSDOTTER Frida (Rossignol), PIETILAEHOLMNER Maria (Rossignol), BYGGMARK Jens (Voelkl), HARGIN Mattias (Nordica), MYHRER Andre (Nordica)
3 Deutschland DÜRR Lena (Fischer), HÖFL-RIESCH Maria (Head), HRONEK Veronique (Fischer), DOPFER Fritz (Nordica), LUITZ Stefan (Rossignol), NEUREUTHER Felix (Nordica)
4 Kanada GAGNON MarieMichele (Rossignol), MIELZYNSKI Erin (Rossignol), PHELAN Brittany (Fischer), TERWIEL Elli, BROWN Philip (Rossignol), JANYK Michael (Rossignol)
5 Frankreich BARTHET AnneSophie (Head), MARMOTTAN Anemone (Rossignol), WORLEY Tessa (Rossignol), MERMILLOD BLONDIN Thomas (Salomon), MISSILLIER Steve (Salomon), THEOLIER Steven (Salomon)
5 USA COOK Stacey (Rossignol), ROSS Laurenne (Atomic), SHIFFRIN Mikaela (Atomic), BRANDENBURG Will (Fischer), CHODOUNSKY David (Nordica), JITLOFF Tim (Fischer)
5 Tschechien DUBOVSKA Martina (Elan), PAULATHOVA Katerina, VOLOPICHOVA Valentina, BANK Ondrej (Elan), BERNDT Ondrej (Atomic), TREJBAL Filip (Dynastar)
5 Slowenien BUCIK Ana (Elan), DREV Ana (Voelkl), STUHEC Ilka (Rossignol), KRANJEC Zan (Rossignol), KUERNER Miha, ZERAK Misel (Rossignol)
9 Finnland HALME Nina (Head), POUTIAINEN Tanja (Fischer), SOPPELA Merle (Fischer), MALMSTROM Victor (Atomic), PIRINEN Eemeli (Atomic), SANDELL Marcus (Fischer)
9 Liechtenstein BUEHLER AnnaLaura, FRICK Joana, NIGG Marina (Fischer), GAUER Nico, HEEB Simon, PFIFFNER Marco

Weblinks

Quellen