Ennstaler (Geschlecht)

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Ennstaler waren im 14. Jahrhundert ein Geschlecht, das in Gröbming ansässig war.

Die Familie

Zeitweise verwaltete die Familie das admontische Amt in Gstadt in Mitterberg, Gemeinde Mitterberg-Sankt Martin.

Nykla, der Enstaler war Amtmann (Propst) im Turn und Hofe zu Stad [Gstadt] in Grebminger Pfarr. 1380 hatte er dem Faeschel, Burer ze Greming ein Gut an dem Gössenberg in Hauser-Pfarr, da Jäkel, der Rötel aufgesessen verkauft. Paul Faeschel hatte diese Gut dann 1386 dem Salzburger swiki:Benediktiner-Erzstift St. Peter[1] gegeben.

1381 schenkten Niklas und Dietrich Ennstaler ihr Eigentum im Rastain in Gröbming dem Benediktinerstift Admont.

Die Ennstaler waren mit den in Haus im Ennstal ansässigen Brenner verwandt. Ekhart der Breuner, Amptman zu Haus wird in einer Urkunde im Jahr 1382 des Nykla, der Enstaler 'lieber Schwager' genannt.

Quelle

Fußnoten

  1. Verlinkung(en) mit "swiki:" beginnend führ(t)en zu Artikeln im Salzburgwiki, dem Mutterwiki des EnnstalWiki