Ennstal-Classic 2002

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Ennstal-Classic 2002 war die zehnte Auflage der touristischen Rallye für klassische Automobile, die vom 22. bis 24. August 2002 stattfand.

Die Jubliäumsveranstaltung

Prominenteste Teilnehmer dieser Jubiläumsveranstaltung waren der dreifache Automobil-Weltmeister Sir Jackie Stewart, Sir Stirling Moss und John Surtees, der es als einziger Fahrer der Geschichte schaffte, auf zwei (sieben Mal Motorrad) und vier Rädern (1964 auf Ferrari in der Formel-1) Weltmeister zu werden.

Stewart fuhr beim Grand Prix von Gröbming einen Jaguar-C Rennsportwagen. Steward war ein enger Freund von Jochen Rindt und genießt in Österreich seit jeher eine riesige Popularität. Der Schotte beendete 1973 nach seinem dritten WM-Titel und 27 Grand Prix-Siegen seine Karriere. John Surtees nahm die zehnte Ausgabe der Ennstal-Classic auf einem Mercedes-Benz W196 in Angriff, jenem Formel-1-Wagen, mit dem Juan Manuel Fangio 1954/55 Weltmeister wurde. Karl Wendlinger demonstrierte einen Auto Union 16-Zylinder Boliden und Sir Stirling Moss fuhr einen Porsche F2 Rennwagen.

Stewart, Moos und Surtess hatten insgesamt 49 Grand Prix Siege herausgefahren: Stewart 27, Moss 16 und Surtees 6;

Bei der zehnten Ennstal-Classic waren 148 Wagen von 56 verschiedene Marken am Start.

Quelle

  • Auskoppelung am 9. September 2019 aus dem EnnstalWiki-Artikel "Ennstal-Classic"

1993 - 1994 - 1995 - 1996 - 1997 - 1998 - 1999 - 2000 - 2001 - 2002 - 2003 - 2004 - 2005 - 2006 - 2007
2008 - 2009 - 2010 - 2011 - 2012 - 2013 - 2014 - 2015 - 2016 - 2017 - 2018 - 2019