Emilie Augusta Stipperger

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dr. Emilie Augusta Stipperger, genannt Lia Stipperger (* 18. Juni 1923 in Graz, † 3. Februar 2011 in Haus im Ennstal) war Berufsschullehrerin und Historikerin.

Leben

Nach dem Besuch der Volksschule und des Gymnasiums der Schulschwestern in Graz studierte sie in Graz Botanik und Biologie. Ihre erste Anstellung hatte sie an der Universität Graz. Dann war sie auch als Berufsschullehrerin tätig. Dabei war sie Wegbegleiterin zahlreicher Gärtner in der Steiermark gewesen.

1952 heiratete Emilie Augusta Stipperger ihren Mann Walter Stipperger, den sie in Graz kennengelernt hatte. Ihr Mann, der beim ORF tätig war, hatte im Ennstal in Ramsau am Dachstein ein Interview mit den Steiner's von Lodenwalker Ramsau am Dachstein zu führen und die beiden machten daraus gleich ihre Hochzeitsreise. Neben der Tätigkeit beim ORF war Walter Stipperger auch bei der Bergrettung. Dr. Lia Stipperger war an Untersuchungen an Holz im In- und Ausland beteiligt. Ihrem Mann stand sie oft beim Aufbau zahlreicher Museen im Ennstal, dem Verfassen von Festschriften und Publikationen zur Seite. Nach 53 Ehejahren verstarb Walter Stipperger 2005. Ihre gemeinsame Tochter Roswitha heiratete Wolfgang Orač, die drei Kinder haben.

Seit 1993 musste sich Emilie Augusta Stipperger zehn Operationen unterziehen, von denen sie sich jedoch stets gut erholte. Trotz dieser schweren Eingriffe und den damit verbundenen körperlichen Einschränkungen erhielt sie sich ihren bekannten Humor. Sie hatte einen großen Freundeskreis und pflegte eine bekannt große Gastfreundschaft.

Das Wintersportmuseum Haus im Ennstal und Dekanatsmuseum Haus im Ennstal sowie zahlreiche andere Museen im Ennstal wurden von der Familie Stipperger geprägt. Sie wirkten u.a. auch bei der Chronik Rohrmoos-Untertal mit.

Dr. Lia Stipperger verstarb am 3. Februar 2011 völlig unerwartet in Haus im Ennstal und wurde am 8. Februar 2011 unter großer Anteilnahme der Bevölkerung im Familiengrab in Schladming beigesetzt. Die Wertschätzung zeigte sich auch in der Anwesenheit zahlreicher Persönlichkeiten wie Altdechant Monsignore Erich Kobilka, Pfarrer Mag. Bernhard Preiß der Pfarre Schladming-Haus, Pfarrer Johann Glawogger aus Assach, Diakon Hannes Stickler und Bürgermeister Gerhard Schütter.

Quelle