Eissportanlage Rottenmann

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Eissportanlage Rottenmann ist eine Freizeit- und Sporteinrichtung der Stadtgemeinde Rottenmann.

Allgemeines

Diese Eissportanlage steht Eisläufern, Eisschützen, Eishockeyspielern sowie für Publikumsläufe zur Verfügung.

Geschichte

Am 19. Jänner 1985 eröffnete Bürgermeister Ludwig Kopf die Anlage mit einer Staatsmeisterschaft der Eisschützen und einem Demonstrationsspiel des 1983 gegründeten Eishockyclubs RHC Rottenmann.

Die Anlage

Die Eissportanlage wurde in einer 17monatigen Bauzeit errichtet. Unter Mithilfe der Eisschützen entstand ein neues Klubhaus mit Umkleidekabinen und Sanitäreinrichtungen im Erdgeschoß. Mit einer Unterstützung von rund 1 200 ehrenamtlichen Arbeitsstunden von Mitgliedern des Eisschützenvereins entstanden neben der Eissportanlage eine Asphaltanlage mit sieben Bahnen.

Quelle