Eduard Schleimer

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eduard Schleimer war ein römisch-katholischer Geistlicher im Ennstal, insbesondere Pfarrer.

Leben

hilf das Ennstalwiki zu verbessern

Dieser Artikel enthält im Wesentlichen nur die wichtigsten biografischen Daten von Eduard Schleimer.

Wenn du mehr über diese Person weißt, mache aus diesem Artikel bitte einen guten Artikel.

Am 22. Juli 1893 feierte Schleimer seine Primiz in der Herz-Jesu-Kirche in Graz. Seine erste Stelle trat er in Ilz (Bezirk Fürstenfeld) an.[1] Im selben Jahr trat er dem Priesterverein bei.[2]

Im Juni 1899 und November 1900 finden sich Notizen, dass Schleimer Kaplan in Eibiswald war.[3]

Mit 1. August 1902 begann er in St. Florian als Kaplan.[4]

Am 1. Februar 1914 übernahm der damalige Kaplan von Mureck, wo er seit September 1904[5] tätig war ab 1911 als Provisor), die neu errichtete Pfarre Selzthal als erster Pfarrer.[6] Mureck verließ er am 27. Jänner 1914, wo er sehr beliebt gewesen sein muss.[7]

1933 scheint Schleimer als Pfarrer in Wildon auf.[8] Diese Eintragung im Frauen-Kalender findet sich auch in den Jahren 1936 und 1938.

Quellen

<references/<
  1. Quelle ANNO, Grazer Volksblatt, Ausgabe vom 21. Juli 1893, Seite 2 und 4
  2. Quelle ANNO, Grazer Volksblatt, Ausgabe vom 7. Juli 1893, Seite 4
  3. Quelle ANNO, Grazer Volksblatt, Ausgabe vom 14. November 1900, Seite 6
  4. Quelle ANNO, Grazer Volksblatt, Seite 6
  5. Quelle ANNO, Grazer Volksblatt, Ausgabe vom 4. September 1904, Seite 13
  6. Quelle ANNO, Grazer Tagblatt, Ausgabe vom 3. Februar 1914, Seite 2
  7. Quelle ANNO, Grazer Tagblatt, Ausgabe vom 29. Jänner 1914, Seite 7
  8. Quelle ANNO, Frauen-Kalender, Ausgabe 1933, Seite 98