Der Grimming. Monolith im Ennstal

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Grimming. Monolith im Ennstal
Der grimming.jpg
Buchdaten
Herausgeber: Schloss Trautenfels Universalmuseum Joanneum
Autoren: Josef Hasitschka, Ernst Kren, Adolf Mokrejs
Verlag: Schall Verlag
Erschienen: 30.11.2011
ISBN: ISBN 978-3-900533-69-4
Seiten: 384

Der Grimming. Monolith im Ennstal ist eine vielschichtige Monografie über den Grimming.

Vorstellung des Buches

In der ersten Dezemberwoche wurde das Buch vor 120 Besuchern im des Marmorsaals von Schloss Trautenfels vorgestellt.

In Zusammenarbeit mit dem Schloss Trautenfels Universalmuseum Joanneum und dem Schall-Verlag entstand eine 384 Seiten starke Monografie über den Berg, der niemanden unberührt lässt. Das Werk kreist um die Themen Archäologie und Geologie, Natur, Kunst und Kulturgeschichte sowie um die bergsteigerischen Aspekte, die von frühen Erschließergenerationen bis zum Alpinismus der Gegenwart reichen. In diesem Buch lebt der Grimming als real wahrgenommener Teil der Natur, als Mythos und Imagination, als Herausforderung für ambitionierte Alpinistinnen und Alpinisten und als Nachschlagewerk für jene Menschen, die den Grimming als ihren „Herzensberg“ oder als Berg der Berge wahrnehmen.

Mit Beiträgen von Alfred Aron, Uwe Baur, Armin Deutz, Gerhard M. Dienes, Ingomar Fritz, Karin Gradwohl-Schlacher, Gunther Gressmann, Josef Hasitschka, Bodo Hell, Ernst Kren, Katharina Krenn, Monika Küttner, Günther Marchner, Harald Matz, Marko Mele, Adolf Mokrejs, Wolfgang Otte, Martin Parth, Gernot Rabl, Werner Schrempf, Helmut Steinmassl, Bernd Strauss, Albert Sudy, Johann Tomaschek, Karl Wimmler und Angelika M. Wohofsky.

Die Autoren werden am Ende des Buches vorgestellt, ebenso wie das Team, das die Sonderausstellung auf Schloss Trautenfels - Der grimmige Berg. Mons Styriae altissimus- zusammengestellt hatte.

1. Auflage November 2011; 384 Seiten, ca. 400 Abbildungen, Hardcover 16,0 x 24 cm im speziellen Bilderdruck.

Rezension 1

Rezension 2

Hier können weitere Rezensionen eingetragen werden!

Weblinks

Quellen


Ein Beitrag im Rahmen des Leader-Projekts "Heimatkunde - heimatkundig"
Heimatkunde heimatkundig Leader Projekt Logoleiste.jpg