Cölestin Höflechner

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Cölestin Höflechner ist seit 1. Dezember 2019 Dienststellenleiter der Polizeiinspektion Gröbming.

Leben

Als Gendarmerie-Praktikant in Krumpendorf in Kärnten erlernte Cölestin Höflechner den Polizeidienst von der Pike auf und wurde als junger Gendarm nach erfolgreicher Dienstprüfung zum Posten Wald am Schoberpass versetzt. Im Jahre 1992 erfolgte die Versetzung nach Schladming. Während dieser Zeit wechselte er zum Sondereinsatzkommando Cobra nach Wien und absolvierte eine Spezialausbildung, bei der er als Personenschützer, Flugbegleiter und Präzisionsschütze eingesetzt war.

Ab September 1995 absolvierte er die Ausbildung für dienstführende Beamte in der damaligen Gendarmeriezentralschule in Mödling. Nach abgelegter Dienstprüfung wurde er zum Posten Trieben und in weiterer Folge zur Polizei nach Schladming als dienstführender Beamter versetzt. Als Zugskommandant der Sondereinsatzeinheit EE Steiermark war er bei vielen Großeinsätzen dabei.

Die Leidenschaft zum Bergsteigen motivierte ihn auch, die Ausbildung zum Alpinisten und in weiterer Folge zum Hochalpinisten abzulegen. Über viele Jahre war er als Hochalpinist bei der Alpinen Einsatzgruppe Schladming bei zahlreichen Alpinunfällen tätig. Im Jahr 2001 wurde er als Stellvertreter zur Polizeiinspektion Haus im Ennstal und im Jahre 2013 als Stellvertreter zur Polizeiinspektion Gröbming versetzt.

Als Musiker, ehemaliger Kapellmeister der Musikkapelle Pruggern, Präsident der Pruggerer Faschingsgilde, Gemeinderat und Obmann der Schlaraffen in Gröbming nimmt der neue Polizeichef auch sehr aktiv am öffentlichen Leben in seiner Heimat teil. Der Kontakt zur Bevölkerung liegt ihm besonders am Herzen und als Beauftragter „Gemeinsam Sicher“ brachte er bereits in der Vergangenheit seine große Erfahrung zum Wohle der Bevölkerung in seinem Überwachungsgebiet ein.

Quelle