Blaa-Alm

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Karte

Die Blaa-Alm ist ein historisches Almgebiet und in jüngere Zeit ein gastronomischer Betrieb.

Lage

Die Blaa-Alm befindet sich im Nordwesten des Ausseerlandes im Norden des Bezirks Liezen auf einer durchschnittlichen Höhe von 894 m ü. A.. Man erreicht sie über Altaussee. Zunächst fährt man der Ausschilderung zur Loser Mautstraße nach in die Ortschaft Ramsau, wo dann eine kleine Straße weiter nach Norden zur Blaa-Alm führt.

Namensherkunft

Der Name Blaa-Alm zeugt davon, dass hier einst Eisenmanganerze abgebaut und gebläht wurden.[1]

Blaa-Alm, Almgebiet

Das Almgebiet befindet sich südlich des Brunnkogels (1 104 m ü. A.) im Norden, östlich des Fludergraben und nördlich der Altausseer Ramsau.

Blaa-Alm, gastronomischer Betrieb

Die Blaa-Alm wurde in ihrer Mitte des 20. Jahrhundert in ihrer ursprünglichen Form errichtet. 1987/88 entstanden dann von Erich Slupetzky die heutigen Gebäude errichtet. 2004 kaufte Helmut König die Alm, dem auch die Loserhütte gehört. Er renovierte die Anlage von Grund auf und erweiterte die Hütte um eine Panoramaterrasse, einen Spielplatz und eine Eisstockbahn. 2010 erfolgte der Neubau des Wintergartens, durch dessen Panoramafenster man auf die Langlaufloipe und den Sandling blickt.

Veranstaltungen

Auf der Blaa-Alm fand/findet ein Treffen der Weisenbläser statt.

2015 fanden ein Teil der 50. Winterspiele der Forstverwaltungen Bad Aussee auf der Blaa-Alm statt

Weblinks

Quellen

Einzelnachweise

  1. Quelle Fludergraben-Marmor und dortige Quellen