Benutzer Diskussion:Hubertl

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Herzlich willkommen!

Wir freuen uns über dein Interesse am EnnstalWiki - toll, dass du durch dein Mitwirken unser noch junges Regionalwiki aufwertest! Herzliche Grüße aus Rohrmoos-Untertal - Martin Huber 13:43, 11. Apr. 2013 (CEST)

Grias di, mia segn uns eh im Juni, der Karl hat mir schon von eurem Angebot erzählt. Bin natürlich gerne dabei! --Hubertl 14:43, 11. Apr. 2013 (CEST)
Wir freuen uns drauf - Detais folgen, sobald Organisatorisches geklärt ist - LG Martin Huber 14:56, 11. Apr. 2013 (CEST)
Servus Hubertl, ich gfrei, hob ma deine Benutzervorstellung durchglesen... supa... die Denkmäler san a mei stecknpferd... Pezibär 07:03, 12. Apr. 2013 (CEST)

Herzlich Willkommen

Willkommen im EnnstalWiki und viel Spaß beim Mitarbeiten wünscht wikipeter

Wenn du Fragen hast, dann lies dir einmal die ersten Schritte im Ennstalwiki:Gemeinschafts-Portal durch, stell eine Frage im Forum Technik oder kontaktiere einen der Administratoren oder mich.

Wenn du dich auf deiner Benutzerseite mit einigen Zeilen vorstellst, wirst du gerne auf der Startseite als neuer EnnstalWiki-User vorgestellt!


Neues Informationsmaterial

Lb. Kollegen, ich habe in den letzten Wochen begonnen, mich mit meiner Scannerei im Bundesdenkmalamt thematisch stärker auf die Steiermark zu konzentrieren. Abgesehen davon, dass nun bereits der gesamte "steirische" Vischer verfügbar ist (siehe hier), bin ich jetzt auch mit den Lithografien von Kaiser fertig geworden. Diese habe ich nun auch bezirksmäßig kategorisiert. Der Bezirk Liezen - inkl. dem Ausseerland - ist hier zu finden.

Das ist fantastisch! Martin Huber 20:27, 8. Mai 2013 (CEST)

Zur gefälligen Verwendung!

Da ich aber hier in der Hofburg vor einer Bücherwand mit ca 300 Büchern nur zum Thema Steiermark stehe, habe ich weitergeschmökert und den zweiten Band des so seltenen Standardwerkes von Mautner/Geramb aus 1932-1939 gefunden, ein Werk, welches ursprünglich in 13 einzelnen Teilen erschienen ist: Die Trachten der Steiermark. Die Hälfte des Buches hab ich nun überarbeitet, die verfügbaren Bilder dazu (euren Bereich hab ich vorgezogen) sind getrennt in Ausseerland und Ennstal kategorisiert - und das auch noch nach Zeiträumen. Leider ist auch mir ein Lizenzfehler unterlaufen, Martha Fossel ist nicht gemeinfrei zu verwenden, was sehr schade ist. Aber Regeln sind halt Regeln, somit werden sie von Commons gelöscht.

Zu diesen beiden Kategorien gibt es auch die entsprechenden, höchst interessanten Textteile. Dieses Werk ist wirklich einmalig, man muss sich nur etwas einlesen. Da es auch hier nicht klar ist, was Mautner (gest. 1928) bzw. Geramb gemacht hat (gest. 1958), kann ich die Texte nicht freigeben. Allerdings können Interessenten gerne bei mir anfragen, ich schick ihnen dann das PDF dazu. Folgendes kann ich jetzt schon anbieten:

  1. Einleitung Trachtenbuch (Übersicht) - 21 Seiten
  2. Ausseerland - 22 Seiten
  3. Ennstal - 27 Seiten

In Folge erscheint - nur um diese Info hier zu hinterlassen:

  • Das mittlere Mur- und das oststeirische Raabgebiet
  • Das obere Murtal
  • Die westliche Mittelsteiermark - Sulmtal, Laßnitz und Kainach
  • Salzatal, Eisenwurzen und Mürztal
  • Untersteiermark

Der zweite Teil des zweiten Bandes wird von mir erst eingescannt.

Bei den Texten gibt es zu den Bildern dann die genauen Erläuterungen, die Beschreibungen der Trachten selbst, die jeweiligen Teile, die Kosten, die typische Ausstattung, die Zuordnung zu den jeweiligen Orten etc. Wahrlich ein Schatz für den, dem das ein Anliegen ist. Für mich habe ich festgestellt, dass, je mehr ich mich darin vertieft habe, umso mehr Bezug dazu gewonnen habe. Und das jenseits aller Volkstümelei.

Wie so oft trifft man auf so etwas unvorbereitet, aber der innere Bezug ist schon allein wg. seiner eigenen Herkunft gegeben. Zwei Generationen zurück bin ich ja selbst Steierer, aus dem Bereich St. Marein bei Knittelfeld, mein Urgroßvater war dort Wagen- und Hufschmied, der allerdings selbst - oder sein Vater - aus dem Lavanttal gekommen sein soll. Das weiß ich aber erst seit dem vergangenen Jahr.

lg an alle --Hubertl 11:05, 8. Mai 2013 (CEST)

Großartig, Hubertl! Wir müssen das unbedingt beim Stammtisch näher erörtern. Leider fehlt mir momentan die Zeit, um ins Detail zu gehen - aber ich bedanke mich jetzt schon für deine bereichernden Beiträge!Benutzer:Mahoo 20:29, 8. Mai 2013

Standardwerk von Mautner/Geramb aus 1932-1939

Liebert Hubertl,

vielen Dank für dein Engagement und ich möchte dich fragen, bitten, ob du mir per E-Mail (mosaik[at]reisemosaik.at) das erwähnte Standardwerk als PDF schicken könntest? Ich bin es gewohnt, Texte umzuschreiben, bzw. auszugsweise zu verwenden, um ein mögliches Urheberrecht nicht zu verletzen. Aber es ist allemal besser nur ein paar Zeilen über Trachten schreiben zu können, als gar nix meint sehr erfreut über mögliche neue Texte Benutzer:Peter Krackowizer13:49, 8. Mai 2013 (CEST)

gerne! ich gehe davon aus, dass die Mailbox 12 MB verträgt! Ich bin gerade dabei die Einleitung zu lesen und entnehme daraus, dass der zweite, von mir noch nicht gescannte Teil weniger auf die örtliche, denn auf die spezifischen Besonderheiten der einzelnen Kleidungsstücke selbst eingeht. Was mich am meisten fasziniert sind die Beschreibungen von alten Bezeichnungen der Stücke! Es ist wunderbar, hab grad Lust, die volkskundliche Abteilung des Joanneums zu stürmen oder das Volkskundemuseum in Wien zu retten (denen gehts recht schlecht!)
ich verfüge übrigens hier im BDA über die komplette Sammlung der Veröffentlichung des salzburgischen historischen Vereins (so ähnlich heißt das), ca 2m Buchregal nur für Salzburg, daselbe gilt natürlich auch für Tirol, Steiermark, Wien, Oberösterreich und Kärnten. Viele, viele Meter, leider alles in Fraktur gesetzt, weswegen ich es nicht mit OCR weiterbearbeiten kann. Und so viel Seiten, dass ich erst in ein paar Jahren dazukommen werde. Nur in Wien mit den Mittheilungen der k.k. Centralkommission ist es leichter, die haben von Anfang an auf eine "Times"-ähnliche Schrift gesetzt, die auch maschinell lesbar ist. --Hubertl 15:17, 8. Mai 2013 (CEST)