Bartgeier

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bartgeier
Bartgeier3549.jpg
Basisdaten
Lateinischer Name: Gypaetus barbatus
Ordnung: Greifvögel (Falconiformes)
Familie: Habichtartige (Accipitridae)
Unterfamilie: Gypaetinae
Tribus[1]:
Gattung: Bartgeier
Schutz:

Die Bartgeier ist ein Greifvogel und gehört zur Gattung der Bartgeier .

Allgemeines

Der Bartgeier wird auch Lämmergeier genannt. Ausgewachsene Bartgeier haben ein kontrastreiches Körpergefieder. Die Oberseite ist grauschwarz. Kopf, Hals und die Körperunterseite sind weiß bis rostrot. Seine Flügelspannweite beträgt 2,30 bis zu 2,83 m, seine Körperlänge 94 bis 125 cm, und wird 4 - 6 kg schwer. Typische Lebensräume des Bartgeiers sind alpine und montane Bergregionen oberhalb der Baumgrenze.

Vorkommen im Ennstal

1835 wurden Bartgeier zunächst zum letzten Mal brütend im heutigen Bezirk Liezen nachgewiesen. Der Horst befand sich am Röllberg im Toten Gebirge, der sich auf der steirisch-oberösterreichischen Grenze befindet. Nach Ausfliegen der beiden Jungen verschwand die ganze Familie wurde nie mehr gesehen. Um das Jahr 1860 berichtete Andreas Schwaiger (* 1838 in Großsölk), vulgo Hanslebner, dass er Bartgeier im Zuge einer mehrere Tage dauernden Schafsuche im Bereich des Großen Knallsteins beobachten konnte. Auch Kronprinz Rudolf beobachtete zweifelsfrei noch 1878 bei einer Fahrt durch das Gesäuse einen Bartgeier[2].

Im 21. Jahrhundert wurden sie vom Hüttenwirt des Guttenberghauses im Dachsteingebirge beobachtet.

Bildergalerie

Einzelnachweise

  1. siehe Wikipedia Tribus
  2. Quelle Die Vögel des steirischen Ennstales und seiner Bergwelt

Quellen

Weblink