Ambrosius

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
St. Peter am Wimberg, Oberösterreich, Pfarrkirche: Neogotische Kanzel (1904) von Michael Plakolb mit Relief des Kirchenvaters Ambrosius

Ambrosius von Mailand (* 339 (?) in Trier in Rheinland-Pfalz, † 4. April (?) 397 in Mailand in Italien) war Bischof von Mailand.

Leben

Er kam als Sohn des Präfekten der römischen Provinz „Gallia narbonensis“ in Trier zur Welt. 374 wurde er zum Bischof von Mailand gewählt, und das, obwohl er noch gar nicht getauft war. Im Laufe seines Lebens war er Berater von drei Kaisern gewesen.

Wort

  • altgriechisch ambrósios bedeutet göttlich, unsterblich, heilig, erhaben.
  • lateinisch ambrosium bedeutet in der griechischen Mythologie die Wabe des himmlischen Honigs mit der Götterspeise

Attribute

Eines seiner Attribute bei seinen Darstellungen ist ein Bienenkorb. Der heute pensionierte Archivar und Bibliothekar des Benediktinerstifts Admont, Dr. Johann Tomaschek erklärte dazu, dass der Bienenkorb heute als Sinnbild emsiger Gelehrsamkeit interpretiert wird. Aber es gibt ältere Bezüge zwischen Ambrosius und den Bienen, die Bienen-Legende.

Die Bienen-Legende

Die deutsche Übersetzung dieser Legende lautet nach Richard Benz, Heidelberg 1925:

Da Ambrosius als Kind einst in seiner Wiege in den Hof des Palasts (seines Vaters) ward gesetzt und schlief, flog ein Bienenschwarm daher und ließ sich auf seinem Antlitz nieder und bedeckte es ganz und gar, also dass sie zu seinem Mündlein ein und aus gingen, als wäre es ihr Bienenstock. Danach flogen sie so hoch auf, dass kein menschlich Auge sie mehr sehen mochte. Als der Vater das sah, erschrak er und sprach: „Ist es, dass dies Kind am Leben bleibt, so wird Großes aus ihm.“

Patron

Er gilt als Patron der Wachszieher, Imker und Bienen. Daher wird er meist auch mit einem Bienenkorb abgebildet und verweist auf die wichtigen Produkte der Zeidlerei, wie der Umgang mit den Bienen früher genannt wurde.

Gedenktag

Noch heute werden rund um seinen Gedenktag, den 7. Dezember im Bezirk Liezen Ambrosiusfeiern abgehalten.

Bauernregeln

  • Ist Ambrosius schön und rein, wird Florian (22. Dezember) ein wilder sein.

Ambrosius als Vornamen von Persönlichkeiten

Quellen