Alfons Pavich von Pfauenthal

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Alfons Pavich von Pfauenthal war von 1875 bis 1880 Bezirkshauptmann des Bezirkes Liezen.

Leben

Nach der Gemeindechronik Liezen von 1875 trat er sein Amt am 21. November 1875 als Nachfolger von Franz Xaver Vogel an.

Er war Gründungsmitglied und erster Vereinspräsident des im Jänner 1881 in Liezen gegründeten Zweigvereines Liezen vom Roten Kreuze[1] sowie erster Obmann des Fremdenverkehrs- und Verschönerungsvereins Liezen.

Er war auch Autor zahlreicher Bücher, u.a. "Der Grintovc in den Steineralpen"[2] sowie "Beiträge zur Geschichte der Republik Poljica bei Spalato"[3].

Quellen und Einzelnachweise

  • www.liezen.at, Karl Hödl, der als Quelle das Buch "Geschichte der Pfarre Gaishorn und des Paltentales" von Pfarrer Franz Wohlgemuth angibt
  1. Quelle www.liezen.at
  2. Quelle www.archive.or
  3. Quelle biblioteche.comune.trieste.it