100 Jahre Ortsgeschehen Hohentauern

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

100 Jahre Ortsgeschehen Hohentauern war der Titel einer Ausstellung 2018 in Hohentauern im Rahmen der Gedenkveranstaltungen „100 Jahre Republik Österreich“.

Die Ausstellung

Dr. Alois Leitner, Schriftführer des Österreichischen Kameradschaftsbunds Ortsverband Hohentauern, hatte zur Ausstellung die Idee und das Konzept geliefert. Dabei sollen die Ereignisse der letzten 100 Jahre in Wort und Bild anhand von vielen Schautafeln veranschaulicht werden. Das Interessante dabei ist, dass sowohl Bedacht auf Ereignisse in der Welt, in Österreich, als auch auf die Steiermark und Hohentauern gelegt werden.

Die Ausstellung wurde ergänzt durch eine Präsentation von historischen Militärfahrzeugen wie zum Beispiel ein Kettenkrat aus dem Jahr 1943, den ersten Traktoren, die in Hohentauern in Betrieb waren, und verschiedenen Motorrädern. Einen interessanten Blick in die Vergangenheit von Hohentauern wurde den wirtschaftlichen Standbeinen der Gemeinde, der Land- und Forstwirtschaft, der Jagd, dem Bergbau und dem Tourismus, gewidmet.

Auch alle Vereine und Institutionen der Gemeinde waren eingeladen, sich zu präsentieren. Historisches und aktuelles Bildmaterial in zeitgemäßer Aufmachung ergänzen die Ausstellung in der Volksschule Hohentauern, die vom 15. bis 26. August 2018, täglich von 10 bis 16 Uhr bei freiem Eintritt zu sehen war.

Quelle