Österreichisches Museumsgütesiegel

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Österreichische Museumsgütesiegel wird von der ICOM-Österreich und vom Museumsbund Österreich an österreichische Museen verliehen.

Allgemeines

Alle fünf Jahre müssen Museen, denen das Österreichische Museumsgütesiegel verliehen wurde, neu darum ansuchen. Museen in den Gemeinden aus dem Bezirk Liezen, die mit einem 'G' gekennzeichnet sind, mussten 2015 wieder neu ansuchen.

Verleihungen an Museen im Ennstal

Am 25. November 2012 wurde das Stiftsmuseum Admont mit dem Österreichischen Museumsgütesiegel ausgezeichnet.

Stand 2014

Admont: Stiftsmuseum (G)
Altaussee: Literaturmuseum Altaussee und Salzwelten Altaussee
Ardning: Almmuseum
Bad Aussee: Kammerhofmuseum (G), Lotus Museum, Naturerlebniszentrum Alpengarten
Bad Mitterndorf: Heimatkundliche Sammlung Strick
Gams bei Hieflau: GeoZentrum
Gröbming: Heimatmuseum
Großreifling: Forstmuseum Silvanum (G)
Großsölk: Naturparkhaus
Gstatterboden: Geologie im Nationalpark-Pavillon
Haus im Ennstal: Dekanatsmuseum, Wintersportmuseum;
Lassing: Burg Strechau
Öblarn: Imkereimuseum, Kupferweg und Montanhistorischer Schaupfad Walchen, Paula Grogger Museum;
Ramsau am Dachstein: Zeitroas, Alpinmuseum Austriahütte
Rohrmoos-Untertal: Nickelmuseum Hopfriesen
Schladming: Stadtmuseum im Bruderladenhaus,
St. Nikolai im Sölktal: Mesnerhaus
Trautenfels: Universalmuseum Joanneum im Schloss Trautenfels
Weißenbach bei Liezen: Afrika Museum
Wildalpen: Museum "HochQuellenWasser" Wildalpen

Quellen